Büro der Nachbarschaftshilfe:

Kirchgasse 2,  Johanneshaus Horn, 78343 Gaienhofen

Bürozeiten:

Montag, Dienstag und Donnerstag 9-12 Uhr
Mittwoch 14-16 Uhr

Einsatzleitung:

Uli Riester, Birgit Scheidtmann, Petra Weber

Verwaltung:

Elvira Bruttel, Cindy Fünfschilling

Telefon:

07735 – 919012

Mail:

info@hilfevonhauszuhaus.de

über uns

Einfach da sein! Mit viel Freude und Liebe für alle Generationen.
Die Nachbarschaftshilfe „Hilfe von Haus zu Haus“ ist ein seit 2003 bestehender Verein auf der Halbinsel Höri am Bodensee. Wir organisieren Alltags-Hilfe: Das Engagement von zwischenzeitlich über 90 Helfer/innen gilt der Betreuung von kranken oder betagten Menschen und ihren Angehörigen sowie der Unterstützung von Familien mit kleinen Kindern. Wir verstehen uns als offene Begegnungsstätte für Jung und Alt und helfen unbürokratisch und schnell, unabhängig von Religion und Nationalität.

Menschen verbinden und Lebensqualität im Dorf schaffen.

Betreutes Wohnen zuhause: Pflegebedürftige Mitmenschen sollen so lange wie möglich in ihrer gewohnten Umgebung und in der Dorfgemeinschaft bleiben können. Wir unterstützen die Menschen in ihrem Zuhause: man frühstückt zusammen, geht spazieren oder hält ein Schwätzchen. So entstehen persönliche Beziehungen im Alltag und Lebensfreude. Der Verein hat zudem Arbeitsmöglichkeiten vor allem für Frauen im Dorf geschaffen. Viele Menschen suchen heute eine sinnvolle Beschäftigung und leisten gerne eine „Sozial-Zeit“. Der Generationenvertrag wird im Dorf mit Leben gefüllt.

nature-bg

Einsatzleitung

Geschäftsführung: Cindy Fünfschilling

Rechnungswesen und Mitgliederverwaltung: Elvira Bruttel

Koordination der Einsätze: Uli Riester, Birgit Scheidtmann, Petra Weber

 

(Hier gibt es die Möglichkeit Stundennachweise und Dokumentationen herunterzuladen.)

 

 

nature-bg

vorstand

Der Vorstand des Vereins setzt sich aus Vertretern der politischen, sowie kirchlichen Gemeinden der Höri zusammen.

Der aktuelle Vorstand:

  • Maria Hensler (Vorsitzende)
  • Mechthild Biechele (Stellvertreterin)
  • Andreas Schmid (2. Stellvertreter)
  • Roland Klaus (Beisitzer)
  • Patrick Krauss (Beisitzer)
  • Hans Georg Sessler (Pfarrgemeinderat)
  • Freddy Overlack (Pfarrgemeinderat)
  • Birgit Wiedenbach (Pfarrgemeinderat)
  • Cindy Fünfschilling (Geschäftsführung)

Kassenprüfer: Sebastian Rieger und Carmen Zimmermann

 

 

Seniorenbegleitung

unsere arbeit

 

Was wir tun: Wir helfen, wo Hilfe gebraucht wird.

Wer kann die Hilfe in Anspruch nehmen
Die Nachbarschaftshilfe ist ein regelmäßiges oder gelegentliches Hilfsangebot für

  • Kranke oder allein stehende ältere Menschen und Ehepaare, die Teile der alltäglichen Verrichtungen nicht mehr ganz alleine bewältigen können.
  • Pflegende Angehörige
  • Familien

Die Nachbarschaftshilfe steht jedem offen, der Hilfe benötigt, unabhängig von seiner Konfession. Die Hilfe richtet sich ganz nach den individuellen Bedürfnissen der Person, die unsere Hilfe in Anspruch nehmen möchte.

Umfang der Hilfe
Der Umfang wird je nach Wunsch des Anfragenden und Kapazität der Helfer/in bzw. des Helfers vereinbart:
– Einmalige/sporadische Einsätze
– Zeitlich begrenzte Einsätze (z.B. nach einem Krankenhausaufenthalt)
– Regelmäßige Einsätze
Der Umfang kann jederzeit reduziert, ausgebaut oder wieder eingestellt werden.
Wir sind bemüht, unseren Dienst so zu organisieren, dass eine Person den Einsatz kontinuierlich übernimmt. Lediglich bei zeitintensiven Einsätzen oder Urlaub/Krankheit der Helferin/ des Helfers werden weitere Kräfte eingeplant.

 

Wer leistet die Hilfe
Die Einsätze werden durch erfahrene und geschulte NachbarschaftshelferInnen erbracht. Die HelferInnen stehen dabei mit unterschiedlichem wöchentlichen Stundenumfang zur Verfügung. Unsere NachbarschaftshelferInnen werden von uns sorgfältig ausgewählt, beauftragt, geschult, versichert und bezahlt. Sie sind zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Kosten
Die Hilfeleistungen der organisierten Nachbarschaftshilfe werden nach Stunden berechnet (zzgl. eventuell entstehender Fahrtkosten z.B. zum Einkauf). Der derzeitige Stundensatz beträgt 12 €. Zusätzlich werden die Fahrtkosten mit 0,30€ pro km berechnet.
Unsere Leistungen können, nach Absprache mit uns auch über Betreuungs- und Entlastungsleistungen abgerechnet werden.

Die Nachbarschaftshelferinnen und ­Helfer ersetzen keine Haushaltshilfe oder einen Putzdienst. 
Sie übernehmen keine pflegerischen Aufgaben, wie Pflegedienste und Sozialstationen sie ausüben. 
Im Vordergrund steht die Betreuung und Begleitung.

 

Zusätzlich bieten wir an:

  • Kleinkindgruppen – Sonnenkäfer und Gänseblümchen: Mehr Informationen zur jeweiligen Kindergruppe erfahren Sie (Montag bis Donnerstag von 8:30-12 Uhr) unter: Sonnenkäfer: 0152-36294528 und Gänseblümchen: 0151-23896676
  • Geschirrverleih (Telefonische Anfrage bei Elvira Bruttel: 07735-8403)
  • Bücherkiste
  • Englischkurse

 

termine

Veranstaltungen der Nachbarschaftshilfe
‚Hilfe von Haus zu Haus‘ im November

Senioren Mittagstisch im Plätzle in Hemmenhofen am Freitag, den 25.11. um 14:30 Uhr zu Kaffee und Kuchen (mit Anmeldung bis 22.11.)
Seniorenfrühstück im Pfarrzentrum in Weiler am 7.12. von 9-11 Uhr (mit Anmeldung bis 5.12.)
Spielenachmittag im Gemeindehaus Gaienhofen, 2-wöchentlich von 15-16:30 Uhr
Nächste Termine: 21.11., 5.12.2022

wir helfen

Wenn Sie Hilfe benötigen:

Bitte wenden Sie sich telefonisch, per Mail, schriftlich oder persönlich im Büro der Nachbarschaftshilfe. Montags, Dienstags und Donnerstags von 9 bis 12 Uhr und Mittwochs von 14 bis 16 Uhr erreichen Sie die Einsatzleitung persönlich. Zu den anderen Zeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet.
Tel.: 07735-919012 / E-Mail: info@hilfevonhauszuhaus.de

Nach dem ersten Kontakt findet ein persönliches Gespräch am Ort des Einsatzes statt. Sie schildern uns, wann und wie Sie Unterstützung oder Entlastung benötigen. Wenn wir eine geeignete Person unter unseren Helferinnen und Helfern haben, gibt es einen Kennenlerntermin. Wir klären gemeinsam mit Ihnen die Aufgaben und den Umfang, dann kann es losgehen.

Wir informieren Sie gerne unverbindlich.

 

 

unterstützer

Wenn Sie Helfen möchten:

Zum Gelingen unserer Arbeit können Sie auf ganz unterschiedliche Weise beitragen. Wir freuen uns über jede Form der Unterstützung.

Werden Sie Mitglied unseres Vereins
Die Arbeit der Nachbarschaftshilfe Höri wird von einer breiten Mitgliedschaft in unserer Gemeinde getragen. Mit einem Mitgliedsbeitrag von 12 € pro Jahr (18 € Familien, 35 € Institutionen) helfen Sie mit, dass wir unsere Arbeit auch in Zukunft leisten können. Der Mitgliedsbeitrag ist steuerlich absetzbar. Hier finden Sie unseren Mitgliedsantrag.

In unserem Verein werden immer helfende Hände gebraucht. Die Einsatzfelder und Aufgaben sind vielfältig. Für jede und jeden ist etwas Passendes dabei.
Wenn Sie Lust haben, in unserem breiten Tätigkeitsfeld mitzuarbeiten, melden Sie sich bitte in unserem Büro.

Eine Spende ist immer willkommen
Auch Ihre Spende ist herzlich willkommen und unterstützt unsere Arbeit. Sie erhalten von uns selbstverständlich eine Spendenquittung.
Bankverbindung: Sparkasse Singen-Radolfzell,
IBAN: DE65 6925 0035 0004 8745 58
SWIFT-BIC: SOLADES1SNG

Friederikenstiftung
Im Oktober 2021 wurde die Nachbarschaftshilfe mit einer Vertreterin in den Beirat der neu gegründeten Frederikenstiftung gewählt. (Hier ein Einblick in die Satzung der Stiftung.)

Die Stiftung hat sich unter anderem zur Aufgabe verpflichtet, ältere und bedürftige Menschen zu fördern, sowie Schüler- und Seniorenprojekte in Form von Begegnungen, Hilfeleistungen z.B. Handhabung der modernen Technik wie Internet, Smart Phone und Erfahrungsaustausche anzubieten.

Mit Vorschlägen zur Verwirklichung von Projekten dürfen Sie sich gerne an uns wenden.

Wir freuen uns sehr über diese Möglichkeit und die Teilhabe im Beirat dieser besonderen und wertvollen Stiftung.

KONTAKT